Sommer 2016

Die Sommerferien haben begonnen und wir wünschen allen einen erholsamen Urlaub und eine gesunde Heimkehr!

Mueritz 031

Nach dem letzten WFS-Stammtisch im Juni mit einem guten Erfahrungsaustausch mit den Bürgerinnen und Bürgern trafen sich die Mitglieder der Wählergruppe am 02. Juli 2016 zu einem gemütlichen Grillfest.

Zunächst bei Kaffee und leckerem Kuchen, den fleißige Kuchenbäckerinnen und Kuchenbäcker gebacken hatten , sowie feinen Salaten, kühlen Getränken und schmackhaftem Grillgut. Dank nochmals an alle Mitwirkenden!

 

 

Mai 2016

Am 27. April 2016 fand die diesjährige Mitgliederversammlung der WFS statt. Vorsitzender Toni Rünz begrüßte die zahlreich erschienen Mitglieder herzlich und insbesondere unsere neuen Mitglieder. Nach der Gedenkminute für unser im letzten Jahr verstorbenes Mitglied Karl Ludwig Ehrlich berichtete Toni Rünz über die Aktivitäten der WFS in den letzten 12 Monaten. Dann verlas Kassierer Albert Mittmann den Kassenbericht. Die Kassenprüfer bestätigten ihm im Anschluss die hervorragende und ordnungsgemäße Buchführung . Nach dem Dank des Vorsitzenden an alle Vorstandsmitglieder wurde zur Wahl des neuen Vorstandes geschritten. Dieser wurde einstimmig gewählt und setzt sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender Toni Rünz, 2. Vorsitzender Albert Mittmann, Schriftführerin Silvia Patzke, Kassiererin Birgit Furch sowie die Beisitzer Frank Heidemeyer und Albert Augustin.

Vorstandneu

( S. Patzke, A. Augustin, B. Furch, F. Heidemeyer, T. Rünz, A. Mittmann)

Vorsitzender Toni Rünz bedankte sich bei den Mitgliedern für die Mitwirkung  bei der Vorstandswahl und auch nochmals  ausdrücklich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder für ihre Arbeit.  Die neu gewählten Vorstandsmitgliedern bat er,  sich weiterhin engagiert für die WFS und das Wohl von St. Sebastian einzubringen.  Im Anschluss daran berichteten der Erste Beigeordnete Henning Oster und  der WFS-Fraktionssprecher im Gemeinderat Reinhold Milde von der Gemeinderatsarbeit.  Unter dem Punkt Verschiedenes wurden neue Aktivitäten geplant wie z.B. Anfang Juli ein Grillfest  für Mitglieder. Der nächste  WFS-Stammtisch wird am 22. Juni 2016 stattfinden.

 

April 2016

 

IMG_3037-2

In den neuen Pflegestift am Ortseingang von St. Sebastian sind nun die ersten Bewohner eingezogen und es sieht alles sehr schön neu und ansprechend aus. Am Sonntag war ich neugierig und habe mir das neue Bistro angesehen und die Aussicht auf den Rhein bei einem Stück Kuchen und einem Milchkaffee genossen. Ebenso waren aus dem Ort schon die ersten Kaffeebesucher da und somit eine schöne Gelegenheit, die neuesten Infos auszutauschen. In der Presse stand, dass am 22. April 2016 dort Tag der offenen Tür ist, um sich das ganze Wohnheim ansehen zu können.

IMG_3032-1 IMG_3033

 

Am 27. April 2016 findet die diesjährige Mitgliederversammlung der WFS um 19.00 Uhr bei Cilly statt.

Ihre

Birgit Furch

Ostern

 

In der Gemeinderatssitzung vom 10. März 2016 wurde das Thema Nachlegitimierung von Arbeiten zur Kita und Schule abschließend behandelt , der Satzungsbeschluss für das neue Baubeginn “Westlich des Deutschpfädchens” getroffen und der Haushalt für 2016 verabschiedet. Das Grünschnittthema soll erst in einer der nächsten Sitzungen behandelt werden.

Am 12. März fand unter großer Beteiligung der Grundschule und der Vereine sowie der Feuerwehr der Umwelttag statt und die Flur wurde fleißig von Müll gereinigt. Nach getaner Arbeit gab es einen kleinen Imbiss und der erste Beigeordnete Henning Oster dankte allen Helferinnen und Helfern für die Arbeit. Für den April ist die Eröffnung des neuen Pflegewohnstiftes angekündigt.

Am 23. März 2016 fand wieder unser Stammtisch bei Cilly statt. Der Vorsitzende Toni Rünz berichtete von der letzten Gemeinderatssitzung und die anwesenden Fraktionsmitglieder ergänzten dies. Die interessierten Bürgerinnen und Bürger, die am Stammtisch teilnahmen,  berichteten anschließend über die eine oder andere Begebenheit aus dem Ort, die die Anwesenden intensiv diskutierten und im Sinne des Gemeinwohls beleuchteten.

Wir wünschen ein frohes und besinnliches Osterfest!

Ihr WFS-Team

Januar 2016

Wir vom WFS-Team wünschen Ihnen ein frohes Neues Jahr 2016, Glück und Gesundheit!

Frank Heidemeyer ist im Gemeinderat unserem Gemeinderatsmitglied Kurt Seibert nachgefolgt, der sein Mandat Ende Oktober 2015 niedergelegt hatte.

Wir danken unserem langjährigen Mitstreiter Kurt Seibert für sein ehrenamtliches Engagement, seine stets offene Art, die Dinge beim Namen zu nennen  und auf den Punkt zu bringen und seine Erfahrung, von der wir profitiert haben und die er viele Jahre zum Wohle für St. Sebastian eingesetzt hat. Wir wünschen ihm alles Gute, vor allem Gesundheit und hoffen weiterhin auf seine Unterstützung.

Kurt Seibert

Kurt Seibert

 

Wir begrüßen Frank Heidemeyer herzlich als neues Gemeinderatsmitglied für die WFS, der bereits über viele Jahre Erfahrung als Gemeinderatsmitglied im Gemeinderat St. Sebastian verfügt.

Frank Heidemeyer

Frank Heidemeyer

 

Was gibt es für Änderungen im Neuen Jahr?

Da eine neue Abfallsatzung im Kreis MYK ab 2016 gilt , anbei ein Kalender im gewohnt vertrauten Layout (wie schon seit 6 Jahren jedes Jahr von mir für St. Sebastian erstellt, jetzt das 2. Jahr für die WFS) mit den neuen Abfuhrterminen und den Ortsringterminen für 2016 zum Ausdrucken für die Küchen-Pinnwand – ganz ohne Werbung.

Kalender2016_Seite1 Kalender2016_Seite2

Grünschnittabfuhrtermine gibt es nach dem neuen Abfallkonzept leider nicht mehr, so dass die WFS das Thema im Gemeinderat erörtern möchte, um hier in Sachen Umgang mit Grünschnitt für die Bürgerinnen und Bürger von St. Sebastian eine praktikable Lösung zu finden. Ein entsprechender Antrag wurde gestellt.

 

Herzlichst

Ihre Birgit Furch

 

 

Oktober

Jens Oster ist unserem Gemeinderatsmitglied Silvia Patzke nachgefolgt, die durch Umzug in eine andere Rheindörfergemeinde automatisch das Mandat verlor.

Wir danken Silvia für ihr Engagement im Gemeinderat und begrüßen gleichzeitig Jens als neuen Mandatsträger!

Weiterlesen

August

Zu unserem Antrag zur Verringerung der Lärmbelastung der BAB 48 durch Absenkung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h auf 100 km/h auf der Bendorfer Autobahnbrücke Fahrtrichtung Dernbacher Dreieck Richtung Ausfahrt Koblenz Nord , der über die Ortsgemeinde an den Landesbetrieb Mobilität (LBM) ging und die Verbandsgemeinde auf unsere Bitte hin auch nochmal beim LBM nachgehakt hatte, liegt nun zwischenzeitlich eine Antwort vor.

BAB 48 Brücke 130km:h_2

Im Ergebnis: die 130 km/h bleiben, es gibt keine Absenkung, weil der Unterschied zwischen 130/80 km/h Pkw/Lkw und 100/80 Pkw/Lkw km/h zu einer Pegeldifferenz von 1,8 dB(A) am Tag und 1,2 dB(A) nachts führen würde und unter der Hörbarkeitsschwelle läge und damit unterhalb der in den VerkehrslärmschutzRichtlinien-StV von 2007 geforderten 3 dB(A) für solche verkehrsbeschränkenden Maßnahmen .

Das ist rechtlich alles nachvollziehbar, hilft aber leider im Tatsächlichen nicht. Wer dort in der Nähe wohnt, hört, dass z.B. die Motorräder auf der Brücke gerne wieder so richtig Gas geben und sicherlich locker die 130 km/h und auch die geforderten 3 db (A) überschreiten. Wir werden  über weitere mögliche Schritte beim nächsten WFS-Stammtisch am 14. Oktober 2015 sicherlich sprechen.

 

Die Idee vom letzten WFS-Stammtisch, die Abänderung veralteter Bushaltestellennamen zu initiieren, haben wir in Angriff genommen. Denn es gibt z.B. an der Haltestelle “Gemüsehof” und an der Haltestelle “Post” keinen Gemüsehof und auch keine Post mehr. Wir stellen uns vor, z.B. die Haltestelle “Gemüsehof” in “Koblenzer Strasse” umzubenennen.

Bild Haltstelle GemüsehofDie WFS hat die Rhein-Mosel-Verkehrsgesellschaft (RMV) angeschrieben, die dem Ganzen sehr positiv gegenüberstehen.

Mit unserer Idee und der Information der RMV sind wir an die Gemeinde und die Gemeinderatsfraktionen herangetreten, um eine Abstimmung herbeizuführen. Diese Abstimmung dauert noch an. Liegt ein abgestimmtes Ergebnis noch vor Anfang Oktober der Busgesellschaft vor, so könnte die Änderung schon in den Winter-Fahrplan Ende 2015 einfließen. Die ersten Rückäußerungen der Fraktionen zeigen aber, dass der Wunsch besteht, das Ganze grundsätzlich zu erörtern und insofern wird die Gremienbeteiligung noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Wir wünschen jetzt erstmal eine schöne und erlebnisreiche Kirmes!

Ihr

WFS-Team

Juni

Verbrauchermarkteröffnung

Am 18. Juni 2015 öffnete der neue Nahkauf in St. Sebastian seine Pforten. Die WFS freut sich über dieses erfolgreiche Projekt, dass sofort gut angenommen wurde, am Eröffnungstag war der Verbrauchermarkt und der Parkplatz davor proppenvoll.

Foto 2NahkaufparkplatzFoto 1Nahkaufparkplatz

Stammtisch

Am 10.Juni 2015 fand der quartalmäßige Stammtisch der Wählergruppe Wir für St. Sebastian in der Gaststätte „Zum Anker“ statt.  Der Vorsitzende Toni Rünz begrüßte freudig 21 Teilnehmer. Anschließend berichteten die Gemeinderatsmitglieder zu aktuellen Themen aus dem Gemeinderat und der Fraktion. Es wurden Themen wie z.B. Kosten Schule und Kita, Lärmbelästigung durch die Autobahnbrücke, schlechter Zustand der sanitären Anlagen auf dem Sportplatz, Fertigstellung des Außengeländes der Kindertagesstätte, erneute eingeschränkte Offenlage „Bebauung Westlich des Deutschpfädchen“, aktueller Stand zum Ausbau der Koblenzer Straße und v. m. aufgegriffen und erläutert. Von den Teilnehmern wurden Themen hinterfragt, erläutert und diskutiert. Zudem wurden gute Ideen für die weiterführende Arbeit beim Stammtisch vorgetragen und entwickelt.

Der nächste Stammtisch der Wählergruppe für Wir für St. Sebastian findet am 14. Oktober 2015 statt. Die WfS freut sich wieder auf eine austauschfreudige Runde mit vielen wertvollen Informationen.

 

Maiauslese

Jeden Tag kann man die Baufortschritte am Ortseingang beobachten, der Nahkauf sieht nahezu fertiggestellt aus, auch die Anlage der Parkplätze.

NahkaufMai2015 NahkaufundPflegecenterMai2015_2

Die Grundsteinlegung für das Pflegecenter hat bereits stattgefunden und die Gebäude wachsen kontinuierlich in die Höhe.

Am 21. Mai 2015 fand eine Gemeinderatssitzung statt. Der Ortsbürgermeister kann nun nach Zustimmung durch den Gemeinderat wie die anderen Ortsbürgermeister in der Verbandsgemeinde künftig über Maßnahmen bis zu 5.000 € statt bisher 2.500 € entscheiden, ohne dass dafür ein gesonderter Gemeinderatsbeschluss herbeigeführt werden muss. Ebenso wurde eine erneute  Offenlage für das Baugebiet “Westlich des Deutschpfädchens” beschlossen, die sich allerdings nur auf den Bereich Böschung bezieht.

Einige Tagesordnungspunkte zur Schule oder zur Strassennamensgebung im Neubaugebiet wurden abgesetzt und auf spätere Sitzungen verschoben.

Die WFS hat im öffentlichen Teil unter Verschiedenes beim Ortsbürgermeister nach dem Sachstand zu ihrem Vorschlag/Antrag vom 30. März 2015 auf Geschwindigkeitsreduzierung von 130 km/h auf 100 km/h auf der Autobahnbrücke BAB 48, Fahrtrichtung vom Dernbacher Dreieck Richtung Ausfahrt Koblenz nachgefragt, der dem Lärmschutz dienen soll, um die hohe Lärmbelastung des Ortes zu reduzieren. Die Idee einer Anwohnerin hatte die WFS im März aufgegriffen. In der Gemeinderatssitzung hat die Verbandsgemeinde angeboten, die Ortsgemeinde hierbei bei den zuständigen Behörden zu unterstützen.

BAB 48 Brücke 130km:h_2

 

Und noch eine Terminankündigung:

Am 10. Juni 2015 wird der nächste WFS-Stammtisch, bei Cilly, stattfinden.

 

 

 

Alles wächst

Der Monat April ist angebrochen, die Natur ist erwacht und steht in voller Blüte.

Auch in St. Sebastian kann man jeden Tag den Fortschritt bei den Bauarbeiten am Ortseingang Nähe Autobahnbrücke mitverfolgen. Das Gebäude des Verbrauchermarktes steht und der Innenausbau hat begonnen und auch die Arbeiten zum Bau des Pflegecenter gehen kräftig voran.

Foto 4

Foto 5

Foto 1